Um Ihnen die Unterschiede zwischen traditionellen Double-Top-Gitarren und traditionellen Meistergitarren besser verständlich zu machen, haben wir beschlossen, Sie zwei Meistergitarren der Extraklasse hören und vergleichen zu lassen: eine Meistergitarre aus Berlin von Christian Koehn und eine Meistergitarre des spanischen Gitarrenbauers Jose Ramirez 1a.

Ziel dieses Tests ist es, die Instrumente anhand von mehreren Beispielen zu vergleichen:

  • Eine einfache Melodie mit einem Arpeggio, um die gesamte Klangfarbe des Instruments und die Ausgewogenheit der Stimmen erkennbar zu machen
    • Akkorde, um die Trennschärfe und die harmonische Dimension zum Ausdruck zu bringen
    • die Möglichkeiten der Klangfarben aufzuzeigen
    • und schließlich die harmonischen Resonanzen darzulegen.


Hier zur Erinnerung einige Informationen zu Christian Köhns Meistergitarre:

Christian Koehn ist bekannt für seine wunderbaren traditionellen Konzertgitarren. Hier nun eine Double-Top mit Balsaholz. Das Ergebnis ist ein Gedicht: der Klang einer traditionellen Konzertgitarre bereichert mit herrlichen Tiefen und der Klangkraft vom Double-Top. Christian ist es gelungen, eine Double-Top zu bauen, bei der man die gleiche Freude am Spielen hat wie bei seinen herkömmlichen Konzertgitarren. Ein atemberaubender kräftiger runder Klang!

Christian Koehn ist ein Berliner Gitarrenbauer, der uns mit seinen zwei letzten traditionellen Konzertgitarren ganz und gar in seinen Bann gezogen hat.
Diesmal freuen wir uns, Ihnen eine seiner ersten Double-Top-Gitarren präsentieren zu können. Sie ist unglaublich gelungen. Ihr Klang ist ebenso schön, aber kräftiger. Und sie spielt sich leichter. Um den Klang der traditionellen Konzertgitarre zu behalten, hat Koehn Balsaholz statt Nomex verarbeitet.
Der Anschlag ist progressiv und fast traditionell – da braucht man sich nicht umzustellen. Der Klang ist herrlich kraftvoll und hell, ausgeglichen durch eine Decke aus Fichte, Zeder und Balsaholz. Die Stimmen sind wunderbar klar getrennt, umgeben von immer mitschwingenden Obertönen. Wunderschöne Verarbeitung.
Durch die Verwendung von Balsaholz statt Nomex klingt das Instrument klarer und runder zugleich. Wunderbar ausgeglichen.
Wunderschöne Verarbeitung : Intarsien als Deckenumrandung und herrliches dreiteiliges indisches Palisanderholz.

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie unsere Nachrichten, unsere Nachrichten und unsere neuen Videos